Helfen Sie mit!

Wissen Sie eigentlich, dass alles was nach dem Motto "Aus dem Auge, aus dem Sinn", im Klo, Waschbecken oder der Waschmaschine beseitigt wird, über kilometerlange Kanäle gepumpt werden muss? Gedankenlos wird damit diese wichtige Einrichtung im Dienste unserer Hygiene und Gesundheit missbraucht. Störungen im biologischen Reinigungsprozess  der Kläranlage, Ablagerungen und Verstopfungen der Kanäle sind die Folge. Hohe Kosten für Instandsetzung und Sanierung belasten uns alle!

Jeder einzelne Bürger kann zur Reinhaltung unserer Gewässer einen kleinen Beitrag leisten, indem er das Abwasser nicht über Gebühr belastet!

Was nicht ins Abwasser gehört! ( einige Beispiele )

Diese Stoffe gehören nicht ins Abwasser! 

Was richten sie an?

Wohin damit? 
Abflussreiniger  vergiften das Abwasser, greifen Rohrleitungen an, in Verbindung mit säurehaltigen WC - Reinigern kann hochgiftiges Chlorgas entstehen (wurde im 1. Weltkrieg als chemische Waffe eingesetzt  statt dessen Flusensieb am Abfluss anbringen, Saugglocke verwenden 
Akkus, Batterien  enthalten Schwermetalle, vergiften das Abwasser  urück in den Fachhandel, beim Recyclinghof abgeben 
Arzneimittel - Tabletten, Tropfen, Zäpfchen, Ampullen...   vergiften das Abwasser  in der Apotheke abgeben 
Brennereirückstände (Schlempe)  greifen Rohrleitungen und Kanäle an, "kippen" der Biologie  mit Kalk neutralisieren und auf landwirtschaftlichen Böden großflächig verteilen 
Chemikalien - Farben, Lacke, Lösungsmittel, Nitroverdünnung, Fotochemikalien, Holzschutzmittel, Kosmetikartikel, Pflegemittel, Schädlingsbekämpfungs- und Pflanzenschutzmittel, Klebstoffe.....  vergiften das Abwasser  Sondermüll, beim Recyclinghof abgeben 
Fritierfett, Speiseöl  lagert sich in den Rohren und Kanälen ab und führt zu Verstopfungen  in den "Öli" - beim Recyclinghof abgeben 
Hygieneartikel (Binden, Slipeinlagen)  können zu Verstopfungen der Rohrleitungen führen, müssen auf der Kläranlage teilweise mühsam entfernt werden  in den Restmüll 
Katzenstreu, Vogelsand  lagert sich in den Rohren ab und führt zu Verstopfungen  Restmüll 
Motoröl  ergiftet das Abwasser  Sondermüll, beim Recyclinghof abgeben 
Speisereste, verdorbene Lebensmittel, Schnittblumen...  führen zu Verstopfungen, müssen im Klärwerk mit großem Energieaufwand herausgeholt werden  Biotonne, Kompost 
Styropor - Verpackungsschnipsel  müssen mit großem Aufwand aus dem Abwasser entfernt werden  gelber Sack, bei Recyclinghof abgeb 
Textilien, Strümpfe, Windeln, Schuhe....  verstopfen Rohrleitungen und Pumpen  Restmüll, Altkleidersammlung 
Wattestäbchen  verlegen Wärmetauscher und Schlammsiebanlage - müssen mühsam entfernt werden  in die Mülltonne 
WC-Steine  vergiften das Abwasser  sind völlig überflüssig 

Flyer

Aktion Das WC ist kein Mistkübel Imst
Aktion das WC ist keine_Hygene_Box
Aktion das WC ist kein Öli
Aktion die Küchenspüle ist keine Biotonne 
  Aktion Auswirkung von Fremdwasser 
  Ratt´mal wer zum Essen kommt 
  Ratt´mal wer zum Essen kommt 
  Medizinische Abfälle im Abwasser